Uhlenbruck, Gerhard: DENK-AN-SÄTZE.


Neu

Uhlenbruck, Gerhard: DENK-AN-SÄTZE.

Artikel-Nr.: 941
9,90
Preis inkl. MwSt. Versand & Zahlung


Mögliche Versandmethode: portofrei

Denk-an-Sätze beinhalten in diesem Fall mental aktivierende Anregungen, zufällige Gedankengänge und um Verständnis bemühte Fehlverhaltensweisen aus der Erfahrung eines Lebens als naturwissenschaftlicher Mediziner, um sie anderen interessierten Menschen zur sinnvollen Versuchsanordnung ihres individuellen Lebensstils nicht ohne Humor, Selbstironie und Witz so anzubieten, dass sie ihre Art zu leben im Hinblick auf ein gesundes Wohl-Ergehen und ein zufriedenes Selbstbewusstsein täglich wie mit Hilfe eines optimal stimulierenden Rezeptes kritisch reflektieren können: Wenn man als Autor schon nicht aus den eigenen Fehlern gelernt hat, Denkfehler und den Stress bitterer Pillen eingeschlossen, sollen es doch wenigstens andere versuchen! (G. Uhlenbruck). SCHNUPPERTEXTE: 'Aphorismen schreiben, das ist Wortsport auf der gedanklichen Kurzstrecke, nachdem man auf der philosophischen Langstrecke genügend trainiert hat'; 'Depression: Nach der Pensionierung stand er auf verlorenem Posten'; 'Ruhig Blut tut dem Blutdruck gut'; 'Männer haben ihre Achillesferse, aber weder am rechten noch am linken Bein, sondern zwischen den Beinen'; 'Um die Kuh vom Eis zu holen, sollte man nicht einen Ochsen bemühen'; 'Nicht jeder Geistesblitz hat Geist und Witz: Manchmal steckt dahinter auch ein Ohr mit Schlitz!'. GERHARD UHLENBRUCK: * 17.06.1929 in Köln. Studium der Medizin und Biochemie. Bis zu seiner Emeritierung 1996 Universitäts-Professor und Direktor des Instituts für Immunbiologie an der Universität Köln Wie aber kommt man als Arzt zum Schreiben und zur Wissenschaft Immunologie? Ursache war eine seltene immunologische Erkrankung (Sarkoidose), die während der Ausbildung zum Internisten auftrat. Der Autor motivierte sich dann zum Schreiben während eines Reha-Aufenthaltes ("Zauberberg-Erlebnis") im Schwarzwald: Folge war ein "aphoristischer" Gedichtband noch unter einem Pseudonym (Gerhard Günther: "Nicht für immer - ." 1975). Ab 1977 erschienen dann in regelmäßiger Abfolge insgesamt über 30 eigene Aphorismenbände. Dieses Buch ist bereits der fünfte Aphorismenband von des Autors in unserem Hause

leseprobenLeseprobe: Denkansätze

Zu diesem Produkt empfehlen wir

*
Preise inkl. MwSt.  Versand & Zahlung

Diese Kategorie durchsuchen: Aphorismus