Drucken

Doris Distelmaier-Haas

Doris Distelmaier-Haas

Doris Distelmaier-Haas

Doris Distelmaier - Haas, geb. in Bonn, promovierte über Mallarmé. Für den Reclam Verlag übersetzte sie u.a. Molière, Maupassant und Perrault. Sie veröffentlichte zahlreiche Lyrik- und Prosabände, meist mit eigenen Illustrationen. Im Rahmen des Wolfsschutzes publizierte sie wiederholt Tiererzählungen bei der Stiftung Euronatur. Zuletzt erschienen 2011 Ein Band mit Katzengedichten und Hinterglasminiaturen (Horlemann Verlag), 2010 "Mit Spiegel, Speer und Spinnweb", Gedichte und Miniaturen über Putti, 2009 "Vielleicht sollte ich wieder küssen üben", Gedichte und Grafiken, 2007 Der Erzählband "Liebe Mutter, liebe Liebe", ebenso im Horlemann Verlag herausgekommen, 2006 der Lyrikband "Kein Halt / Bleibe nie" (Nora Handpresse, Düsseldorf) sowie ihre Übertragung von Maupassants "Der Schmuck" (Reclam Leipzig). Ihre künstlerische Ausbildung erhielt sie an den Akademien Perugia und Salzburg. Mit über 15 Einzelausstellungen machte sie sich einen Namen als bildende Künstlerin. Sie ist verheiratet, hat vier Kinder und arbeitet als freie Schriftstellerin und Künstlerin in Bonn.  Bei uns erschien ihr wunderschöner Gartenlyrik Band: Diamantgräser und Goldstürme und Moorbirken und Schwarze Stiere und 2013:Venedig, Fest und Vergehen; 2014: ISTANBUL märchenfern- tagnah

Diamantgraeser      Leutasch      Venedig     Istanbul