Drucken

Rudolf Kamp

Rudolf Kamp

Rudolf Kamp

Rudolf Kamp: wurde 1946 in Düsseldorf geboren und studierte an den Universitäten Bonn und Düsseldorf Philosophie, Germanistik, Linguistik und Pädagogik. Von 1976- 2009 hatte er die Leitung der Volkshochschule in Mosbach/N. inne. Seit seinem Ruhestand wendet er sich verstärkt dem Schreiben von Aphorismen zu. Beim Aphorismen-Wettbewerb 2012 erreichte er den 2.Platz u.a. mit diesen Aphorismen: „Atheisten im Ausnahmezustand: flehen zu Gott um das Ausgleichstor.“ / „Das Janusgesicht der Scham: zuwenig macht dreist, zuviel verklemmt.“ / „Die Kunst des Opportunisten: kaum hört er das Gras wachsen, lobt er schon die Wiese.“ Bei uns 2013: "Sprüchewirbel" mit Cartoons von Pol Leurs und 2014 Schnapp-Sprüche

 

Pol_portrait_12_2013       Kamp_1     Kamp_2