Köhnen, Ralph/Schröder, Ulrich (Hrsg.): Geld schreibt


Neu

Köhnen, Ralph/Schröder, Ulrich (Hrsg.): Geld schreibt

Artikel-Nr.: 773
5,69
Preis inkl. MwSt. Versand & Zahlung


Geld hat nicht nur den unmittelbaren Naturaltausch ersetzt und uns von den Einschränkungen dessen befreit, was sächlich, räumlich und zeitlich gerade vorhanden ist. Es stellt auch eine Abstraktionsleistung des menschlichen Denkens dar, geradezu eine Kunstform. Genauso wie die Künste längst ihr Eigenleben erstritten haben, konnte sich das Geldsystem verselbstständigen – dies mitunter in fataler Weise, wie ein Blick auf die Geschichte der Wirtschaftskrisen bis heute zeigt. Geld prägt unser Zusammenleben wie kaum ein anderes Medium. Dies wird auch seit Jahrhunderten in den Künsten reflektiert, besonders in der Literatur. Um herauszufinden, wie Geld unseren privaten und öffentlichen Gegenwartsalltag beeinflusst, hat die Literarische Gesellschaft Bochum 2008 einen Schreibwettbewerb durchgeführt, bei dem Autorinnen und Autoren aus dem Ballungsraum Ruhrgebiet das Geldmotiv in der offenen Form der Kurzprosa gestalten sollten. Aus den zahlreich eingesandten Beiträgen ist im vorliegenden Band eine Auswahl zusammengestellt. INHALT: Ralph Köhnen/Ulrich Schröder: Vorwort; Ivette Vivien Kunkel: Alles überall; Hannes Oberlindober: Verlustvortrag; Herman Schulte-Döinghaus: Eurozone; Katja Kulin: Eingeholt; Mischa Mangel: Ein Festmahl; Nils Beckmann: Giro Mortale; Vivien Jansen, Bianca Röhken, Meike Parys: Geldverkehr – drei Variationen; Johannes Weyland: Der Herr des Glases; Iris Schmidt: Gespenster; Stefanie Roenneke: Scott; Inge Methfessel: Mühsam ist nur der Anfang der ersten Million; Heinrich Beindorf: Canossa; Andreas Muncke: Good Error; Verena Liebers: Ansichtssache; Monika Buschey: Franziskas Vater; Matthias Hoffmann: Primo schreibt Geschichte; Carsten Marc Pfeffer: Die Felswand; Ulrich Schröder: Exorbitanz und Wahnsinn. Die HERAUSGEBER: Ralph Köhnen (Jg. 1961), Priv.-Doz. für Neuere deutsche Literaturwissenschaft und Didaktik der Literatur an der Ruhr-Universität Bochum, ist auch als Kunstjournalist tätig; lebt in Bochum. Ulrich Schröder (Jg. 1968), Dr. phil., Autor, Journalist und Dozent, studierte Skandinavistik, Neuere deutsche Literaturwissenschaft, Kunstgeschichte und Politikwissenschaft an der Ruhr-Universität und lebt ebenfalls in Bochum.

leseprobenLeseprobe: Geld schreibt

Zu diesem Produkt empfehlen wir

*
Preise inkl. MwSt.  Versand & Zahlung

Diese Kategorie durchsuchen: Romane/Biographien (Kindle Format)